Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 181 Mitglieder
3.983 Beiträge & 786 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Riesenschnauzermix LillyDatum28.09.2006 12:50
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema
    Ach so........dann können wir die Schrotflinte ja wieder einpacken. Nein im Ernst Fahrradfahren und ähnliche Übungen mit Halsband verbieten sich natürlich von selbst! Selbstverständlich sollte Hund (schon gesehen und böse reagiert) weder mit Halsband noch Geschirr angeleint an der Autotüre mitlaufen, damit Herrchen oder sonstwer sich nicht bewegen muß! Anhalten....Halsband umlegen...einsteigen und mal vorführen wie gut das tut (natürlich ist das Herrchen gemeint)! Den Peilsender betreffend, hab ich keine aktuellen Preise aber das Argument kostengünstig ist natürlich wichtig (für die meisten) werde in den nächsten Tagen Erkundigungen einziehen und mich dann mal zu dem Thema melden!

    Gruß

    Birgit und Klaus
  • Riesenschnauzermix LillyDatum28.09.2006 10:07
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Christine,
    da haste jetzt was falsch verstanden, Lilly mit der langen Leine trägt selbstverständlich ein Geschirr und kein Halsband. Im übrigen bevorzugen wir aus Gründen die man im Posting zuvor lesen kann, Hunde ohne oder mit sehr lockeren Halsbändern da sich dieselben daraus mit ein wenig Übung selbst befreien können! Wir haben dergleichen noch nicht bei einem Geschirr gesehen! Wenn wir auch für Büschel zum Geschirr greifen müßten, dann würden wir das Geschirr auf jeden Fall mit einem Peilsender ausstatten um zu gewährleisten, das der Hund, so er sich schon nicht selbst befreien kann, ziemlich schnell zu orten und aufzufinden ist!

    Gruß

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum28.09.2006 08:31
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema
    Jo Christine, da haste recht, dieses Gen sollte manipuliert werden . Ja wenn die Viecherl abhauen ist das schlimm....mit Leine das mag man sich gar nicht vorstellen. Deshalb mach ich Büschels Halsband, wenn sie mal eins trägt ziemlich locker drum und das Büschel kennt auch den Trick da raus zu kommen, auch ohne Dosenöffners Hilfe ! Das kann man leider nur mit Hunden machen, die ortsfest sind, bei Rabauken wie Lilly wäre das verfrüht....aber kapieren würde sie den Trick auch gaaaaanz leicht
    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus
  • Riesenschnauzermix LillyDatum27.09.2006 17:31
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema
    Hallo Christine,

    Du hast Recht, ich plädiere für eine Datenbank bei den Gemeinden in der auffällige Tierhalter registriert werden und im Zweifel keine Genehmigung zur Tierhaltung bekommen. Danke für den Tip, natürlich hantieren wir mit langer Suchleine (15 m), die jedoch den nicht unerheblichen Nachteil hat das sie im interessantesten Moment gerade am Ende ist und dann kann die arme Lilly natürlich das Büschel nicht mehr piesacken, weil das Büschel schlau ist und kurz vorher noch mal Gas gibt! Aber ich denke wirklich die Problematik ist nicht von Dauer. Wir müssen Lilly einfach die Zeit geben sich zu orientieren, denn kein Hund der angekommen ist geht freiwillig wieder weg!

    Liebe Grüße von hier

    Birgit und Klaus
  • Riesenschnauzermix LillyDatum27.09.2006 10:19
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Hanneke,

    ne aggresiv ist Lilly wirklich nicht, nur freiheitsliebend (wie wir alle). Wir schaffen das schon, dauert halt aber es wird! Du müßtest sie mal rumtollen sehen...einfach schön. Sie ist total jeck wenn sie Bälle sieht (gibts hier reichlich weil Büschel auch jeck drauf ist) Aber auch sonst.....grad beim Frühstück haben die zwei hier mit den Resten eines Wanderstocks rumgejeckt , da mußte dann das Frühstück schon mal kurzfristig unterbrechen damit der Tisch nicht mit fliegt! Das Büschel wird jetzt wieder richtig fit. Für beide war es die richtige Entscheidung und Büschel passt auch schon auf Lilly mit auf. Luna findet Lilly einfach kindisch und viel zu groß, aber anfangs hat sie auch beim Büschel gezickt und heute sind sie ein Herz und eine Seele, das wird mit Lilly auch nicht anders.
    Den Text darfste gerne an Barbara weiterleiten......mit lieben Grüßen von uns .....ich muß ihr dringend auch mal schreiben...oje

    So liebe Grüße an alle hier nun ist Hundezeit...dann kommt die Bank.....der Transporter und unser Onlineshop guuuut das hier viele Hände sind die helfen können

  • Riesenschnauzermix LillyDatum27.09.2006 08:57
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Hanneke,

    nach dem unsere Marktsaison fast vorbei ist, und unser Transporter mit einem (wahrscheinlich) kapitalen Zylinderkopfschaden auf der Strecke geblieben ist kann ich mich zwischendurch auch mal um unseren Onlineshop kümmern der eigentlich schon lange laufen sollte. Tja Lilly (die Süße), bei Ihr hilft eigentlich nur vieeeeel Frischluft, vieeeel Liebe und vieeeeel zu knabbern! Kurz am Rande erwähnt für Lilly ist die Welt plötzlich riesengroß geworden und die möchte Sie nach Ihrer "Haft" natürlich auch genießen! Das heißt im Klartext, Lilly versucht immer unterwegs zu sein, leider auch alleine! Wir mußten schon mehrere Löcher im Zaun (wird eh bald umgebaut) stopfen damit Lilly nicht ausbricht! Ohne Leine laufen lassen können wir sie leider auch nicht, das geht ne Weile gut und dann versucht sie leider zu türmen. Wir haben uns jetzt mal ein Kopplungsgeschirr angeguckt um vielleicht zu testen ob das Büschel akzeptiert wenn sie mit Lilly zusammen laufen kann, somit hätten wir die Gewähr das Lilly mehr Bewegung bekommt und trotzdem nicht weglaufen kann........sie erkennt ja keine Gefahren. Im Prinzip ist Lilly ein Welpe im Körper eines halbjährigen Hundes. Alle Angaben die die Vorbesitzer gemacht haben, was Charakter und Verhalten von Lilly betrifft sind an Hand von Lillys Verhalten getrost ins Reich der Märchen zu verweisen! Lilly ist jetzt in der Lage hin und wieder auf ihren Namen zu hören, weil sie permanent angesprochen wird. Der Rest ist mehr guter Wille als wirkliche Reaktion. Wir sind immer noch nachts oft wach weil Lilly einfach noch nicht durchhält oder schlicht mitten in der Nacht spielen will! Das zeigt für uns ganz klar, das Lilly mehr Zeit im Zwinger verbracht hat als zugegeben wurde, ich erinnere das Büschel nach dem dritten oder vierten Tag bei uns bereits den Rhytmus Tag / Nacht mitgemacht hat und nachts einfach durchschlief. Kurz trotz aller Liebe die Lilly von allen hier im Haus reichlich bekommt, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern bis sie wirklich in Ihrem neuen Leben angekommen ist und ihre neue Freiheit genießen kann. Es gibt nix schlimmeres als angeleinte Hunde! Auf Ihrem ersten Markt im Kloster Hirsau hat Lilly auf jedenfall schon mal gezeigt, das sie durchaus das Potential zu einem richtigen Markthund hat. Sie hat es genossen mit Büschel und uns im Zelt zu schlafen, man kann sich nachts so schön nach oben schleichen und zwischen den Dosenöffnern liegen. So demnächst, werden wir dem Jürgen einen Satz Fotos von dem Wildfang zukommen lassen die er dann ins Forum stellt.......bitte Geduld!

  • Riesenschnauzermix LillyDatum13.09.2006 22:34
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Hanneke,

    schön Dich zu lesen, ja theoretisch würden wir sofort nach Holland gehen.....aber unsere Kinder "hängen" hier fest Melanie hat gerade die Ausbildung als Erzieherin hinter sich und orientiert sich gerade für die zukunft. Madfeleine hat gerade angefangen zu studieren und die beiden wollen nicht von uns weg und unser jüngster macht gerade das letzte Jahr Hauptschule......aber irgendwann gehen wir auf jeden Fall weg von hier!

    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum13.09.2006 19:20
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Christine,

    ja wir glauben das freut alle hier, die Lilly´s Geschichte kennen! Wir danken für die guten Wünsche und hoffen das Lilly schnell die Kurve kriegt! Mittlerweile reagiert Sie schon auf ihren Namen (scheint nicht oft damit angesprochen worden zu sein) und einige weitere kleine Erfolge stellen sich auch ein. Ihr großes Geschäft erledigt sie mittlerweile draußen, nur mit dem anderen haut´s noch nicht so hin! Auf der Fahrt zu uns brauchte sie ne halbe Stunde bevor sie überhaupt gepinkelt hat! Wir denken, da sie sich auch weigerte im Garten pieseln zu gehen aber ganz ungeniert ins Wohnzimmer pinkelte, das ihr Zwinger Wohnort und Toilette war......und sie betrachtet jetzt das Haus ersteinmal wohl als Zwinger. Der Garten ist für sie bestimmt tabu weil Exfrauchen einen Nobelvorgarten hatte! Anders können wir uns nicht erklären warum Lilly nach einer Stunde Spaziergang reinkommt und pinkelt! Aber ich denke das kriegen wir locker in den Griff.....Hauptsache ist sie fühlt sich wohl und kriegt ihre Schmuseeinheiten von denen sie garnicht genug kriegen kann....total süß!

    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum12.09.2006 23:02
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Alex ,

    das kannste jederzeit nachlesen, eine Liste unserer Termine findest Du hier: http://www.feenreich.info/markt.htm - der aktuelle für die laufende Woche wird in der Laufschrift unter aktuelles aus dem Feenreich auf der index.htm angezeigt : http://www.feenreich.info
    wir würden uns freuen Dich zu treffen dann darfste wie versprochen die Lilly auch ordentlich knuddeln!

    Liebe Grüße aus dem Feenreich

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum12.09.2006 20:36
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema
    Hallo Jürgen,

    natürlich werden wir auch Bilder zur Verfügung stellen.........unsere drei Racker in Aktion. Nur diese Woche klappts nicht mehr, weil wir durch die Abholung Lilly´s schon wieder einen Planungs- und Packtag verloren haben. Wir müssen uns also mächtig beeilen damit wir den LT für den Mittelaltermarkt im Kloster Hirsau (Calw) gepackt kriegen. Da die Ware immer erst nach den Märkten bestellt werden kann und diese halt in dieser Woche schon einen Tag später kommt, wird´s mächtig turbulent. Wir freuen uns trotzdem, da es ein Wiesengelände ist und wir die Hunde mitnehmen können! Lilly´s erster Mittelaltermarkt! Vielleicht kommen ja schon ein paar lustige Bilder von dort zusammen!

    Sei lieb gegrüßt von

    Birgit und Klaus
  • Riesenschnauzermix LillyDatum12.09.2006 12:24
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    So Ihr Lieben,

    nun kann Lilly endlich in die Rubrik vermittelt aufgenommen werden! Nach vier Tagen in Aichach zum Mittelaltermarkt sind wir am Montagmorgen dann in der Nähe von Straubing zu Lilly gefahren. Um 21.00 Uhr waren wir dann zu Hause und erkundeten mit den jetzt drei Hunden unsere Spielwiese außerhalb des Reviers. Danach fuhren wir mit allen dreien im Bus noch zwei Minuten bis nach Hause und erkundeten dann bis ca. 02:00 Uhr Haus und Garten. Bis auf eine paar harmlose Rangeleien wurde Lilly sehr freundlich aufgenommen und eigentlich sofort akzeptiert. Der kurze Kontakt mit Barbara Gleixner hat uns gut gefallen, eine patente Frau mit viel Hundeliebe und der nötigen Sachkenntnis. Nun ist der traurige Teil im Leben von Lilly Vergangenheit (Klaus fragt sich jetzt wie man es schaffen kann in sechs Monaten soviel an einem Hund zu versauen!) Die rührselige Geschichte der Besitzerin war zwar nett anzuhören, aber es war halt, das können wir schon nach den paar Stunden sagen, eine Geschichte. Lilly ist nicht stubenrein und hat scheinbar nur selten wirklich Kontakt zu Menschen gehabt. Wir denken die zwölf Stunden Zwinger Geschichte ist eine harmlose Variante der Wirklichkeit. Ob Lilly jemals das noble Haus der Familie von innen gesehen hat wagen wir zu bezweifeln. Wir denken das Lillys Leben bisher aus einem Mix zwischen Zwinger und Garten bestand. Zu der Geschichte das Lilly die Kinder gezwickt hat noch folgendes, wer seinen Kindern nicht beibringt das man Hunde nicht tritt (das haben wir gesehen als Barbara leider schon weg war) muß sich eigentlich über nichts mehr wundern! Hoffentlich schafft diese Familie sich nie wieder einen Hund an, schade das es keine schwarzen Listen dafür gibt. So nun haben wir das Update unserer Webseite fertig, Barbara hat eine Mail bekommen und Ihr wißt auch bescheid. Bis demnächst einmal........wir werden sicher hier öfter mal vorbeischauen und Klaus überlegt gerade wie er dem Arbeitsamt eine Ausbildung als Tiertrainer bei ANIMAL LEARN aus den Rippen leiert.....und jetzt sind die Hunde dran große Runde durchs Revier aber dafür hat hier bestimmt jeder Verständnis.....

    Liebe Grüße also von

    Birgit, Klaus, Lilly Büschel und Luna und unseren drei Kindern

  • Riesenschnauzermix LillyDatum06.09.2006 13:30
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Hanneke,

    wir wünschen dann mal von hier aus gute Besserung......, mit dem Umzug nach Holland würden wir auch gerne kämpfen (träuuum), kommt bei uns vielleicht auch mal, wenn unsere schöne BRD noch besch..... wird! Dann biste ja je nach Standort im gelobten Land näher an uns dran als jetzt! Naja wie dem auch sei, wir wünschen Dir viel Glück da drüben.

    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum05.09.2006 22:06
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Ihr Lieben,

    so nun geht es mit Riesenschritten vorwärts (endlich!), Frau Gleixner rief uns heute Abend an......und Klaus hat es nicht gehört!!!! Aber wir haben ja einen Hörknochen der sich die Nummer merkt und dann haben wir eben zurückgerufen. Kurze Ansprache: Montag den 11.09. fahren wir nach unserem Mittelaltermarkt in Aichach los und stehen um ca. 12:00 Uhr vor der Haustüre der Familie um Lilly zu übernehmen! Wir werden abschließend, wenn sich keine nach Antwort schreienden Posts mehr ergeben, am Dienstag im Laufe des Tages Bescheid geben ob die Übernahme tatsächlich gelaufen ist. An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank an alle die mitgezittert und gewartet haben.

    Liebe Grüße aus Bad Neuenahr-Ahrweiler an alle Mitglieder des Forums, seid ganz doll geknuddelt von

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum05.09.2006 13:13
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Ihr´s

    die erste Hürde scheint genommen, Frau Opper (Hundetrainerin) war gerade bei uns und ist, so Ihre Aussage, mit dem was Sie gesehen und gehört hat voll zufrieden! Sie wird das Ergebnis ihres Besuches hier Frau Gleixner heute noch mitteilen. Wir sind dann auch zufrieden und hoffen nun, das der Befreiung und Übernahme von Lilly am Montag dem 11. September nichts mehr im Wege steht. Wir erwarten die letzten telefonischen Absprachen heute oder morgen im Laufe des Tages.

    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • TrockenfutterDatum04.09.2006 20:31
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallöchen Ihr´s,

    wir wollen hier auch mal ein wenig Senf dazugeben . Wir füttern schon seit Jahren mit guten Erfahrungen das Naturnahfutter aus der Markusmühle! Wen es interessiert: http://www.markusmuehle.de
    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum04.09.2006 20:12
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Christine,

    das mit dem rumschubsen hatten wir schon verstanden ;-)) wir gehören aber zu den Menschen die die seltene Meinung vertreten "was man sich zu eigen macht muß man auch bis zum Ende begleiten" und das auch wenn es weh tut wir würden mit unseren Hunden auch unter die Brücke ziehen, da kannste völlig sicher sein. Für uns sind Ausreden wie ich bekomme keine Wohnung oder ich kriege den Hund nicht in den Griff zu 90 % billige bequeme Ausreden. Unsere Hunde gehen dahin wo wir sind und wir gehen mit unseren Hunden jeden Weg ohne Ausnahme. So aber nun zu besseren Nachrichten Frau Otten eine Hundetrainerin kommt morgen früh zu uns (wir hoffen das Büschel frisst sie nicht auf ) und dann werden wir sehen ob wir Lilly am Montag nach Aichach übernehmen dürfen!

    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum04.09.2006 13:26
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Christine,

    natürlich sollte man Kontrollieren wo man Hunde hingibt, allerdings sollte man das Vertrauen in Menschen auch nicht verlieren (fällt uns auch manchmal schwer), aber Fakt ist Klaus hatte immer Problemhunde. Der erste war sechs Wochen alt (Schäferhund) als er zu Klaus kam, sollte eigentlich mit dem Rest des Wurfes als Kellerfußboden enden. Das klappte nicht weil der Fahrer des Betonmischers das Winseln hörte! Diesen Hund begleitete Klaus 14 Jahre durch sein Leben und wollte dann nie wieder einen (wochenlang geheult der Arme). Dann fand er zwei Jahre später im Tierheim Heinsberg eine Riesenschnauzerdame (Laila), aus schlimmen Verhältnissen bei einem, 7 Jahre Schwarzzucht und Prügel mit der Kette! Er hat es geschafft in diesem Hund wirklich noch einmal Vertrauen zu wecken und hat Sie dann auch noch sieben Jahre begleitet. Kurz rumgeschubst haben wir unsere Hunde nie. Aktuell haben wir das Büschel Riesenschauzerlady 5 Jahre sehr sozial und ein Notfall aus Spanien Pinschermix, 5 Jahre auch sehr sozial. Die Akzeptanz dürfte kein Problem sein, eine Garantie dafür gibt es aber nie!

    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

  • Riesenschnauzermix LillyDatum04.09.2006 02:20
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    Hallo Hanneke,

    ja die Inspektion wurde von Frau Gleixner angeordnet, obwohl wir unseren Tierarzt als Referenz anboten. Der kennt Klaus schon 13 Jahre und sagte ihm bei der Einschläferung des ersten Riesenschnauzers:" Ich denke Ihr werdet bald einen neuen Hund haben, denn Ihr habt einfach ein Händchen für Hunde", das war nachdem er mit Klaus zusammen von 20:00 Uhr abends bis Mitternacht Abschied von Laila (so hieß die Schnauzerdame) genommen hat. Wir sind gerade von einem Markt zurück und müssen zugeben, dass wir nicht viel Muße haben diese Woche noch eine Inspektion über uns ergehen zu lassen, weil wir alles Material klatschnass haben und den kompletten Bus ausräumen müssen, Zelt trocknen Ware bestellen und das Zeug neu für Aichach in Bayern zusammenstellen müssen. Dann stehen noch Termine an weil wir eine Gaststätte mittelalterlich mit Waffen ausrüsten sollen, und jede Menge anderer Stress den man hat, wenn man eine junge Firma zum Laufen kriegen will. Nicht zu vergessen dabei unsere beiden Süßen (Luna + Büschel) die auch Ihre Zeit brauchen! Für uns stellt sich einfach die Frage wieviel Not hat Lilly und warum wird die Angelegenheit hinausgeschoben bzw. warum wurde Lilly nicht kurzfristig anderweitig z.B. bei Frau Gleixner untergebracht um die Notsituation für den Hund zu beenden? Wir sind bereit Lilly am nächsten Montag zu übernehmen, weil das eine Extratour nach Bayern sparen würde, wir wären alleine, da wir die Hunde nicht mitnehmen weil der Markt in der Innenstadt ist und das für die Hunde zuviel Stress ist. Wir würden dann von Aichach aus nach Straubing kommen uns möglicherweise noch eine Weile mit Frau Gleixner austauschen und uns dann auf den Rückweg machen weil wir mit dem Bus mindestens 7 Std. von Bayern aus brauchen um wieder nach Ahrweiler zu kommen. Sollte das so nicht möglich sein bzw. keine Vertrauensbasis vorhanden sein tut uns das leid, wir hoffen Lilly findet dann ein anderes schönes Zuhause.

  • Riesenschnauzermix LillyDatum31.08.2006 14:53
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema
    Hallo Ihr Lieben,

    heute morgen rief uns Frau Gleixner an und teilte uns mit, das sie eine Kontaktperson gefunden hat, die Lillys zukünftige Heimat inspizieren will. Leider hat die Dame einen vollen Terminkalender wie wir auch. Wir wissen also nicht wann dieser Termin stattfindet (was Klaus aufgrund der Lage Lillys nicht gerade toll findet). Wir haben als mögliche Referenz schon unseren Tierarzt angeboten um die Sache zu beschleunigen (leider ohne Erfolg), was uns für Lilly natürlich leid tut, da wir erst nächste Woche Dienstag und Donnerstag vormittag wieder Termine frei haben. Sollte Frau Gleixners Kontaktperson zu diesen Zeiten nicht können, muß dringenst eine andere Lösung gefunden werden, da wir ja auch noch die Termine für die runden 1000 km Wegstrecke regeln müssen. Kommentar Klaus: Für Lilly ist keine Fahrt zu lang, aber jede Stunde dort zuviel! Wir werden Euch weiter auf dem laufenden halten ....bis dann also

    Birgit und Klaus
  • Riesenschnauzermix LillyDatum30.08.2006 15:04
    Foren-Beitrag von Feenreich im Thema

    So, für alle die es interessiert, Frau Gleixner hat Kontakt zu uns aufgenommen und wird nun mit uns einen Weg zur Übernahme von Lilly suchen. Nach den Informationen die wir jetzt haben sitzt der arme Hund bis zu 12 Stunden täglich in einem kleinen Zwinger und hat dort wahrscheinlich auch kaum Kontakt zur Familie. Für uns stellt sich die Situation so dar, dass Lilly umgehend aus dieser Situation raus muß um keinen Schaden zu erleiden! Wir werden sobald wir grünes Licht haben Lilly umgehend von dort wegholen. (Ich hasse Menschen die Tiere in Käfige sperren! ...Klaus) Aktuelles werden wir wenn es genehm ist hier weiter posten.
    Liebe Grüße

    Birgit und Klaus

Inhalte des Mitglieds Feenreich
Welpe
Beiträge: 23
Ort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
Seite 1 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor