Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 181 Mitglieder
3.983 Beiträge & 786 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Rudi und Mali bei den SchnuffelsDatum13.12.2009 01:09
    Thema von Margit im Forum Tratschen und Sappeln

    Hallo!

    Heute war Jürgen mit Mali und Rudi bei uns. Leider haben wir beim Gassi gehen vergessen zu fotografieren Dafür noch ein paar Fotos vom Aufwärmen bei mir - dafür daß sich die Hunde vorher noch nie getroffen haben, war es echt eine Leistung daß sie sich auf so engem Raum so gut verstanden haben finde ich.

    Das Durcheinander im Hintergrund bitte einfach ignorieren





    LG,
    Margit&Schnuffels

  • LeinenDatum10.12.2009 20:13
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo Lena!

    Ich weiß ja nicht wie klein der Hund ist, aber meinem 3kg Charly war auch die dünnste Lederleine die ich kriegen konnte zu schwer. Da läuft er mir permanent schräg und klebt mir extrem an den Füßen.

    Ich mache meine Schleppleinen immer selbst. Im Baumarkt (Hagebau hat sogar eine große Auswahl an Farben) gibt es günstig Seile in verschiedenen Stärken. Für Regenwetter kann man auch Wäscheleine nehmen, die saugt sich nicht voll. Karabiner gibt es auch im Baumarkt oder bei Ebay. Zum Befestigen kannst du einfach gute Knoten machen und wenn nötig vernähen. Du kannst im Baumarkt auch noch Schrumpfschlauch (gibt es glaube ich beim Elektrozubehör) kaufen und den über den Knoten ziehen. Unter Heißluft zieht sich der Schlauch dann zusammen und hält den Knoten noch zusätzlich. Das müsste dann auch einen etwas größeren Kleinhund halten.

    LG,
    Margit

  • SpaziergangDatum25.09.2009 22:07
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo!

    Ich muss mal gucken ob ich am Festspielhügel gut fahren kann. Ich sitze im Rollstuhl und brauche deshalb zumindest einigermaßen ebene Wege. Werde mal google earth bemühen

    Ciao,
    Margit&Schnuffels

  • HuskyproblemDatum24.09.2009 00:03
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo Christine!

    Im Moment sitze ich das Problem aus Das heißt ich fahre momentan dort nicht mehr hin. Über einige Ecken kenne ich zum Glück den Vermieter des Pferdestalls und der wird, wenn ich Glück habe, den nichtzahlenden Mieter uzum 01.10. loskriegen. Und wenn die Pferde woanders stehen, wird er dort auch sicher nicht mehr Gassi fahren. Für einen extra Gang mit dem Hund ist er ja anscheinend zu bequem.

    Mit Pfefferspray o.Ä. doch hinfahren war mir doch zu riskant. Wenn doch was passieren würde, würde ich mir das ewig vorwerfen.

    Also bitte Daumen drücken daß er schnell einen neuen Stall (möglichst weit weg) findet.

    Ciao,
    Margit&Schnuffels

  • sternchen stellt sich vorDatum23.09.2009 21:48
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo Helga!

    Ich habe zwei Chihuahuas und kenne das Problem. Mit Hilfe von Fr. Feltmann (http://www.institut-feltmann.de) habe ich es aber in den Griff bekommen. Zumindest solange niemand gebückt, mit ausgestreckter Hand und "ach sind die süüüß" quietschend auf uns zu läuft Viele nützliche Tips habe ich auch im http://www.chihuahua-forum.de bekommen. Das Wichtigste ist, daß du immer auf Abstand zwischen den Hunden und den Passanten achtest. Praktisch ist es auch, wenn du mit ihnen schon trainiert hast, Blickkontakt zu halten. Dann kannst du sie in solchen Situationen leichter ablenken.

    Ich wohne in Kasendorf (bei Thurnau). Wenn du Lust hast, können wir gerne mal miteinander Gassi gehen. Über Gassifreunde freuen wir uns immer, die meißten Kleinhunde bei uns im Dorf gehen leider nicht wirklich oft raus. Vielleicht mag der Jürgen mit dem Rudi auch mitgehen?

    Ciao,
    Margit&Schnuffels

  • HuskyproblemDatum08.08.2009 22:58
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo Jürgen!

    Ich bin heute mal alleine zum Stall gefahren um evtl. mit ihm zu reden - er war aber nicht da. Viel Vernunft erwarte ich von ihm aber nicht. Wer lässt schon einen Hund der bereits gewildert hat und offensichtlich auch nicht abrufbar ist neben einem Auto her laufen. Im Winter konnte ich seine Stallzeiten noch einigermaßen einschätzen aber diese Woche habe ich ihn einmal um 18:00 und einmal um 20:30 getroffen.
    Daß vom Pfefferspray meine auch was abkriegen können ist mir bewusst, aber lieber Pfefferspray abgekriegt als tot. Ich war auch einmal in einer kleinen Kneipe und einmal im Eingangsbereich einer Disco als jemand mit Pfefferspray rumexperimentiert hat. Alle stehenden hatten viel mehr Probleme und sind schneller nach draußen geflüchtet als ich weiter unten - scheint also ein relatig leichtes Gas zu sein.
    Ich habe in der Gemeinde schonmal gefragt wer der zuständige Jagdpächter ist (ob ich ihn wirklich gemeldet hätte weiß ich nicht) aber der ist vor einigen Monaten gestorben, seine Frau möchte den Wald behalten, sucht aber im Moment noch nach einem Gehilfen den sie braucht um die Berechtigung dafür zu haben.

    Ein Hundetreff bei mir wäre natürlich genial! 1. würden wir uns endlich mal wieder sehen und 2. würde es wahrscheinlich schon viel ausmachen wenn er mich zusammen mit großen Hunden sieht damit er mich nicht mehr als hysterische Kleinhundehalterin, die keine Ahnung von Hunden hat, abstempelt. Also wenn ihr Zeit habt - ich arbeite nur noch halbtags und kann jeden Tag

    LG,
    Margit

  • HuskyproblemDatum06.08.2009 22:42

    Hallo!

    Ich habe ein Problem das mich nicht mehr ruhig schlafen lässt - ich brauche dringend einen Rat von Großhundehaltern.

    Aber ganz von Vorne: Ich fahre mit meinen beiden Chihuahas einmal täglich zum Gassi gehen in die Pampa (wir gehen natürlich nicht nur 1x tägl.Gassi). In einem Gassigebiet hat jemand einen Stall für seine Pferde gemietet, der einen Husky hat. Als ich noch nicht wusste, daß der Hund auch dort ist und frei läuft habe ich immer mit dem Auto beim Stall geparkt. Als ich mit meinem Vater wieder zum Auto gekommen bin war der Husky in der Nähe meines Autos. Weil der Besitzer weit und breit nicht zu sehen war, hat mein Dad Charly trotzdem ins Auto gehoben. Ich weiß daß hochheben vor den Augen eines anderen Hundes falsch ist, aber irgendwie müssen wir ja einsteigen. Da ist der Husky schon an meinem Vater hochgesprungen und hat ihm den Arm blutig gekratzt. Seitdem habe ich immer etwas weiter weg geparkt und bin dem Hund so gut wie möglich aus dem Weg gegangen. Vor ein paar Wochen habe ich gesehen, daß der Typ am anderen Ende des Feldes mit dem Husky läuft. Kurz darauf ist er hinter einem Hasen her über das ganze Feld und im Wald verschwunden. Als ich 10min später ins Auto eingestiegen bin, war Herrchen immernoch ohne Hund auf dem Feld gestanden und hat gerufen. Das hat mich zwar bestätigt daß ich Abstand zu diesem Hund gehalten habe, aber viel Gedanken habe ich mir nicht gemacht weil das sicher auch bei einem gut erzogenen Hund mal passieren kann - perfekt sind wir ja auch nicht.

    Als wir am Sonntag wieder dort unterwegs waren und uns ein Auto entgegen kam habe ich mich wie immer in die Wiese gestellt, meine 2 zu mir gerufen und sicherheitshalber am Geschirr gehalten. Da habe ich schon gesehen, daß es der Huskybesitzer ist und noch überlegt ob er von der Ladefläche springen würde (er steht immer ungesichert auf der Ladefläche des Pickup), da sehe ich schon daß der Hund neben dem Auto her läuft. Er ist sofort in leicht geduckter Haltung, mit voller Aufmerksamkeit nach Vorne direkt auf uns zu geschlichen und hat meine Schnuffels dabei ununterbrochen mit Blicken fixiert - keinerlei hündische Komunikation. Der Halter ist dann zwar aus dem Auto ausgestiegen und hat leicht panisch immer wieder nach seinem Hund gerufen, hat aber gleichzeitig gesagt daß ich meine 2 loslassen soll. Weil gerade meine Hündin dazu neigt in solchen Situationen das Rennen anzufangen und damit eine noch perfektere Beute wäre, habe ich das natürlich nicht gemacht. Als er dann bis auf 50cm bei uns war, der Typ immernoch nur wild Astor, Astor rufend um uns rumgesprungen ist, habe ich meine 2 doch losgelassen weil ich versuchen wollte meinen Rollstuhl zum splitten einzusetzen (weiß nicht ob das bei Jagdverhalten funktionieren kann) Als ich mich umgedreht habe war meine Mini schreiend im hohen Gras gelegen und der Husky über ihr gestanden. Erst dann hat der Typ seinen Hund endlich weggezogen mit den Worten "der tut ihr doch nix". Zu seiner Verteidigung muss ich aber sagen daß Mini unverletzt und nicht mal angesabbert war. Also hat sie vielleicht wirklich "nur" vor Angst geschrien. Gestern war ich wieder dort und habe aus Angst schon meinen Dad wieder mitgenommen. Natürlich haben wir ihn schonwieder getroffen - besser gesagt zum Glück nur aus großer Entfernung gesehen. Der Hund ist wieder neben dem Auto her gelaufen und wird anscheinend so Gassi geführt. Später hat der Besitzer hinter dem Stall gearbeitet wärend der Husky außer Sichtweite ca 50m entfernt um mein Auto herum gelaufen ist. Ich musste warten bis er weg war damit wir endlich einsteigen konnten.

    Ich bin sonst wirklich nicht überängstlich und finde es eher schade daß die meisten großen Hunde hier in der Gegend angeleint sind und die Besitzer sich nicht trauen sie zu meinen Hunden zu lassen weil 99,9% wirklich absolut friedlich sind. Ich glaube, ich würde mir auch weniger Sorgen machen, wenn der Husky wenigstens geknurrt hätte oder sonstwie erkennbar wäre daß er meine 2 als Hunde und nicht als Beute sieht. Meine Angst ist jetzt - was passiert bei der nächsten Begegnung? Bitte steinigt mich jetzt nicht -ich fand es auch immer albern wenn sich Hundebesitzer bewaffnen- aber vielleicht wäre Pfefferspray oder ein Elektroschocker im äußersten Notfall die einzige Möglichkeit noch was zu tun. Vielleicht wäre es zumindest hilfreich wenn der Huskybesitzer wüsste, daß ich Pfefferspray dabei habe damit er in Zukunft besser aufpasst oder zumindest eingreift.

    Man könnte jetzt auch sagen, daß der Husky sofort zugepackt hatte, wenn er wirklich töten wollte aber die Begegnungen mit ihn sind von mal zu mal brenzliger geworden und ich habe einfach Angst daß er beim nächsten mal nicht so lange anschleicht. Im Prinzip hätte ich auch keine Angst ihn am Halsband zu packen und fest zu halten aber ich wiege 23kg und sitze im Rollstuhl - den kriege ich also nie gehalten.

    So, jetzt habe ich ganz schön viel geschrieben aber die Sache geht mir echt nach.

    LG,
    Margit&Schnuffels

  • Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo Jürgen!

    Macht nix - das mach ma mal wieder Ich stells dann einfach wieder auch hier ein. Nur für Hochsommer ist das Gassigebiet nicht so geignet.

    LG,
    Margit

  • Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Wollte nur Bescheid sagen, daß es total schön war - auch wenn wir diesmal nur 9 Menschen und 14 Hunde waren. Leider gibts wiedermal kein Foto auf dem wir alle sind.

  • Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hab noch was vergessen:

    Falls jemand kommen möchte - gebt mir bitte per PM oder hier im Thread bescheid damit wir erst loslaufen wenn alle da sind.

  • Thema von Margit im Forum Verabredungen

    Hallo!

    Es ist wahrscheinlich etwas kurzfristig aber mir ist gerade erst eingefallen, daß ich das Treffen hier auch reinstellen könnte.

    Am Samstag den 23.05. findet in Zultenberg/Landkreis Kulmbach ein Chi-Treffen statt.

    Wir treffen uns um 11.00 etwas außerhalb an einer Scheune von wo aus wir direkt leinenlos zu einem ca. 1,5h langen Spaziergang starten können.

    Wegbeschreibung:

    Die Navi-Besitzer geben einfach Kasendorf Ortsteil Zultenberg ein. Direkt gegenüber der Ortseinfahrt von Zultenberg http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_...e=UTF8&t=h&z=16 geht ein Feld-bzw. Flurbereinigungsweg weg. Diesen Weg bitte nehmen und immer links haltem. Nach ca. 500m kommt eine Scheune mit einem geschotterten Parkplatz davor. Der Eigentümer hat uns erlaubt bis dort hin zu fahren und da zu parken.
    Damit niemand die Einfahrt zum Feldweg verfehlt wird jemand mit einem silbernen Golf an der Einfahrt stehen und euch reinwinken


    Danach kehren wir im Bärnstübla ein. Wenn wir viele wären, könnten wir den Nebenraum für uns bekommen. Oder bei schönem Wetter können wir auch draußen sitzen.


    Vielleicht gibt es hier im Forum ja doch noch andere Chis. Würde mich freuen euch kennen zu lernen

    Ciao,
    Margit&Schnuffels

  • an alle barfer!!!Datum28.01.2009 13:02
    Foren-Beitrag von Margit im Thema
    Zitat von Jürgen
    Zitat von Margit
    Es gibt also doch noch andere Margits - hab immer das Gefühl, ich bin die einzige


    Natürlich bis Du unsere Einzige und natürlich Beste...


    ich weiß wie hab ich denn das verdient?
  • an alle barfer!!!Datum27.01.2009 21:05
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Nö - einen Bailey hatte ich noch nie. Es gibt also doch noch andere Margits - hab immer das Gefühl, ich bin die einzige

    Wünsch dir viel Erfolg beim Einkaufen im Schlachthof. Guten Hunger

  • an alle barfer!!!Datum26.01.2009 23:51
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo!

    Ich barfe auch, bestelle aber größtenteils online. Leider bin ich mit der futter-fundgrube.de gar nicht mehr zufrieden (immer unvollständige Lieferungen, teilweise unbrauchbare Ersatzartikel) Werde jetzt mal das Tierhotel (die aber leider keinen gewolften Kehlkopf haben) oder hier http://shop.futterquelle-bochum.de/ bestellen. Der Shop ist mir in einem anderen Forum empfolen worden und das Angebot sieht echt gut aus. Das TK-Fleisch von DiBo, Petman & Co das man beim Fressnapf kaufen kann, fressen meine Hunde irgendwie gar nicht.

    Im Kulmbacher Schlachthof kann man immernoch Fleisch kaufen. Immer Dienstag oder Mittwoch Morgens (muss nochmal nachfragen). Ich habe erst vor ein paar Wochen Kehlkopf und Schlund gekauft. Lefzen und Lunge hatte ich auch schon. Mir ist das Zerkleinern bei nur 2 Chihuahuas zu viel Aufwand. Deshalb kaufe ich nur dort wenn ich mal einen Engpass habe.

    LG,
    Margit

  • Couch abzugebenDatum10.09.2008 15:09
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    ach schade. Hätte mein Nachbar nicht eine halbe Stunde nach dem vereinbarten Abholtermin am Sonntag gesagt daß er sie doch nicht haben möchte hätte ich sie früher eingestellt.

  • Couch abzugebenDatum09.09.2008 22:06
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Danke für den Tip! Ich wusste gar nicht daß es sowas in Bayreuth gibt. Da werde ich mich gleich mal genauer informieren - die Couch ist nämlich noch zu haben.

  • Couch abzugebenDatum07.09.2008 22:18
    Thema von Margit im Forum Hundezubehör

    Hallo!

    Meine Couch ist leider für mein neues Wohnzimmer etwas zu groß. Wer möchte sie haben?



    den Hund behalte ich natürlich ;)

    Die Couch ist erst 2 Jahre alt, besteht aus 3 Teilen die alle einzeln gestellt oder miteinander verschraubt werden können. Alle Teile frei im Raum stellbar. Ich hatte sie L-Förmig stehen wo sie ein Schenkelmaß von ca. 2,50m hatte. Genaue Maße folgen morgen.

    Die Couch müsste leider Anfang der Woche noch in Kasendorf abgeholt werden, sonst Sperrmüll aber dafür ist sie eigentlich zu schade. Wer interesse hat, kann mich gerne per Mail Margit.Hanel@t-online.de oder Tel. 0173/4193576 kontaktieren.

    Ciao,
    Margit&Schnuffels

  • LeinenaggressionDatum02.09.2008 20:17
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Ja - unbedingt. War nur die letzten zwei Monate krankheitstechnisch außer gefecht (Arschbombe in die leere Badewanne gemacht ) und im Moment ziehe ich gerade um aber sobald das vorbei ist komm ich natürlich mal wieder ins TH. Das Angebot mit den Trainingspartnern nehme ich dann gerne an!

  • LeinenaggressionDatum01.09.2008 15:53
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo!

    Ich habe das Buch auch gelesen und bin begeistert. Am Besten finde ich , daß gleich 2 Übungsmethoden vorgestellt wurden. Bei uns scheitert es leider nur an den geeigneten Trainingspartnern.

    Ciao,
    Margit&Schnuffels

  • Mißbrauch der HundeerziehungDatum23.03.2008 23:38
    Foren-Beitrag von Margit im Thema

    Hallo Anja!

    In Antwort auf:
    Nachdem der Hund gefaßt hat, wird er vom Helfer umgesetzt und in gerader Richtung bedrängt. Der Helfer muß während der gesamten aktiven Kampfhandlung eine Laufrich- tung wählen , die es dem LR ermöglicht das Griffverhalten des Hundes in möglichst jeder Phase zu beobachten. Die Stockschläge erfolgen: 1. Schlag nach ca. 4 Schritten, 2. Schlag nach weiteren ca. 4 Schritten. Ein weiteres Bedrängen von 4 bis 5 Schritten ohne Stockschläge ist zu zeigen.

    Quelle:http://www.bk-muenchen.de/cms/publikatio...ien_helfer.php3

    Ich habe in Neudrossenfeld 3 Schläge am Stück gesehen. Das ist jetzt schon ein paar Jahre her - jetzt ist die Hecke tatsächlich relativ blickdicht

    Mir ist schon klar daß nicht alle Schutzhundler mit Meideverhalten bzw Gewalt arbeiten aber ich frage mich ernsthaft warum man von den gut arbeitenden nur liest und die schwarzen Schafe im realen Leben trifft.

    LG,
    Margit&Schnuffels

Inhalte des Mitglieds Margit
Windhund
Beiträge: 86
Ort: Thurnau
Seite 1 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor