Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 869 mal aufgerufen
 Literaturhinweise
Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

03.01.2008 11:18
hunde können beissen Zitat · antworten
dieses buch lese ich gerade und bin total begeistert. endlich mal ein fundiertes buch, das auch aufzeigt wie unsinnig viele bestimmungen zum schutz der menschen sind, wie unsinnig die rasselisten sind und wie gefährlich hunde wirklich sind. also pferde und insekten sind da viel gefährlicher. und sport müßte man dann eigentlich auch verbieten..... und mit dem auto zu fahren, sowie fliegen sollte man sich reiflich überlegen, sowie viele andere dinge des lebens auch.....
und richtig gefährlich erscheinen uns die wenigen vorfälle nur, weil sie in den medien derartig und lange breitgetreten werden.
mehr dazu, wenn ich es "ausgelesen" habe.....




Hunde können beissen
...aber Luftballons und
Pantoffeln sind gefährlicher

Janis Bradley

ISBN 978-3-936188-36-3

Hardcover, 176 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Preis: € 19,–
plus Porto und Verpackung.

Es ist richtig, dass Hunde gefährlich sein können – und zwar für Kinder mehr als für Erwachsene. Sie sind natürlich nicht so gefährlich wie zum Beispiel Küchenutensilien, große Wasserbehälter, Pferde oder Kühe und auch bei weitem nicht so gefährlich wie Kinderspielplätze, Swimmingpools, Skateboards und Fahrräder – und nicht annähernd so gefährlich wie die eigene Familie, Freunde, Schusswaffen oder Autos.

Denn Hunde töten fast nie Menschen. Die Chance, dass dies passiert, liegt bei 1 : 18 Millionen. Trotzdem geistern Zahlen von einer angeblich ständig ansteigenden Zahl von Hundebissen und einer wachsenden Bedrohung für den Menschen durch seinen besten Freund, den Hund, durch die Medien. Fernsehstationen und Radiosender stürzen sich sensationslüstern auf das Thema und schüren eine wahre Hysterie in der Bevölkerung. Eilig reagieren Politiker und erlassen Gesetze, die an der Realität vorbei gehen und somit auch keine Lösung bringen. Dabei stützen sie sich auf Zahlen und Statistiken, die geradezu absurd verfälscht wurden und das Bild auf die wahre Situation verzerren.

Janis Bradley deckt diese Missstände in ihrem mutigen Buch auf und informiert über die wahren Zahlen rund um das Thema „Hundebisse“. Ihre Ergebnisse sind schockierend und beschämend – und fordern auf, wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen. Ihr Resümee: Ja, Hunde können beißen. Aber selbst von Luftballons oder Hauspantoffeln geht eine größere Gefahr für die Menschheit aus.

Gleichzeitig weist sie darauf hin, in wie vielen Bereichen uns der Hund treu zu Diensten ist, sei es als Lebensretter, Begleiter für Behinderte, Co-Therapeut für Kranke, Helfer bei der Drogen- oder Sprengstoffsuche oder einfach als freundlicher Begleiter und guter Zuhörer auf vier Pfoten, der uns den Alltag mit seinem liebenswürdigen Wesen, seinem seelenvollen Blick und einem freundlichen Schwanzwedeln verschönt.


wie immer sind die bücher im Tierheim-Laden erhältlich!!!

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

03.01.2008 11:23
#2 RE: hunde können beissen Zitat · antworten

bezüglich eines vorfalles aus der jüngsten vergangenheit möchte ich noch anmerken, daß ich es sehr schlimm für alle beteiligten finde, wenn es soweit kommt, daß ein hund seine beißhemmung verloren hat und ich meine ganze kraft dafür einsetzen möchte, vorbeugend und aufklärend zu arbeiten. aber ebenso schlimm finde ich die diskriminierung einzelner rassen.
gruß
christine

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

06.01.2008 18:51
#3 RE: hunde können beissen Zitat · antworten

hunde können beissen, aber sie tun es nicht oft, tun sie es doch, ist meist die verletzung nicht schwerwiegend, bzw es wird niemand dabei verletzt.

katzen können auch beissen und kratzen und diese bisse sind meist gefährlicher als hundebisse. auch menschen können beissen und insekten stechen, pferde können ebenso beissen, treten, den reiter abwerfen. autos fordern viele tote, auch flugzeugabstürze bringen gleichzeitig vielen den tod. auch sportverletzungen sind nicht zu unterschätzen. es ist ebenso allgemein bekannt, daß hamster, hasen, ratten, meerschweinchen und vögel beissen können, wenn sie erschrecken oder nicht entsprechend behandelt werden. nur den hunden wird es verboten, sich zu wehren, sie sollen alles hinnehmen.
spielplatzgeräte können zu unfällen führen und wasser kann auch lebensgefährlich werden. es gibt nichts ohne risiko. selbst luftballons haben schon zum tode durch ersticken geführt.

will man von anderen problemen ablenken und so tun als ob man etwas tun würde, dann verbietet man gewisse hunderassen und stuft sie als gefährlich ein.

wir können alle hunde rasseunabhängig dazu bringen, zu beissen und gefährlich zu werden. wir müssen nur aggressive tiere miteinander verpaaren, sie schlecht oder gar nicht sozialisieren und entsprechend abrichten.

hunde sagen uns in der regel "bitte verhalte dich so, daß ich nicht beissen muß", außer wir haben es ihnen aberzogen. knurren, zähnefletschen und abschnappen sind warnsignale, die beachtet werden sollten.
wir können hunde mit einem sehr geringen aggressionspotential züchten, die beißhemmung fördern, sie sanft erziehen und gut sozialisieren und uns so verhalten, daß ein hund sich nicht meint, wehren zu müssen.

so können sie hundebisse verringern:
-nähern sie sich keinem fremden hund, keinem fressenden hund und keinem schlafenden hund.
-rennen sie nicht auf einen hund zu oder von ihm weg. fuchteln sie nicht mit den armen und
schreien sie nicht.
-fassen sie einen hund nicht an, sondern warten sie bis er von ihnen angefaßt werden will.
-üben sie, sich ganz ruhig zu verhalten, wenn sich ihnen ein hund nähert. bitte üben sie das auch besonders mit ihren kindern. in besagtem buch heißt es: "sei ein baum, kein hase".

aufklärung und richtiges verhalten sowie gegenseitige rücksichtnahme werden hundebisse verringern!

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

Rivanna1 Offline

Welpe

Beiträge: 38

08.01.2008 12:08
#4 RE: hunde können beissen Zitat · antworten

Hunde können beisen andere Tiere auch, ich wurde schon vom Hund, von der Katze und vom Hamster gebissen (nicht lachen)
Nach dem Hamsterbiss war ich 2 Wochen arbeitsunfähig durch eine Sepsis
ansonsten kann ich nur unterstützen das Aufklärung im Bezug auf das Verhalten mit Hunden echt Not tut

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

09.01.2008 12:13
#5 RE: hunde können beissen Zitat · antworten

mein hamster hat mich auch 1x gebissen, danach hab ich ihn tagsüber nie mehr geweckt und immer schön brav gewartet, bis er wach war und auch spielen wollte. kinder lernen da doch erstaunlich schnell.
und meine hasen haben mich auch öfter gekratzt, wenn sie anders wollten als ich.
auch ein hund muss sagen dürfen: ich mag jetzt meine ruhe haben.

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

Katrin Offline

Windhund


Beiträge: 126

09.01.2008 19:52
#6 RE: hunde können beissen Zitat · antworten

tja, wem sagst du das...
nun braucht es selbstbehauptungskurse um den kindern beizubringen, dass sie auch ruhig mal nein sagen dürfen und sich nicht ständig von tante sowieso oder onkel wieauchimmer antatschen lassen müssen, aber bis es die kurse gibt, die den menschen beibringen, dass auch ein hund nein sagen darf, wird es wohl noch eine weile dauern...
traurig.

vlg

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht.

Abraham Lincoln

 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor