Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.371 mal aufgerufen
 Tierschutz
Seiten 1 | 2
Jürgen Offline

Admin


Beiträge: 828

09.04.2007 19:22
Liberales Holland? Zitat · antworten

Über den Tierschutzverein Bayreuth erreichte uns eine eMail aus Holland die wir euch nicht vorenthalten wollen:
(siehe auch die Bilder im Anhang)


http://www.dogs-with-spirit.com/
From: barbara
In unserem Nachbarland Holland, bekannt für Liberalität und Toleranz (so dachte ich bisher) werden jährlich Hunderte von Hunden ihren Besitzern weggenommen und eingeschläfert, nur weil sie die äußerlichen Merkmale eines Pitbulls oder Pitbullmix haben.
Ohne, dass etwas vorgefallen sein muss, werden friedliche Familienhunde aus ihrem Zuhause geholt, in einem sogenannten Laserasyl an einem geheimen Ort teilweise monatelang aufbewahrt und wie man an den Fotos der toten Hunde sieht, misshandelt oder zumindest vernachlässigt.
Nach Monaten können die Besitzer dann ihre toten Hunde im Krematorium noch einmal sehen.
Pitbulls sind seit 1993 in den Niederlanden verboten, dass betreffende Gesetz RAD (regeling aggressive dieren) besagt, dass pitbullähnliche Hunde (Also auch AmStaffs/Dogomixe etc.) keine Existenzberechtigung haben, es sei denn, sie besitzen einen Stammbaum.
Haben sie keinen, sind sie damit als „pitbullähnlich“ definiert und zum Abschuss freigegeben.
Niederländische Hundeliebhaber versuchen zur Zeit, 40.000 Unterschriften für eine Petition zusammen zu bekommen, um eines Gesetzesänderung zu bewirken.
Ich möchte alle, die dies lesen, bitten, sie dabei mit Unterschriften und Aktionen zu unterstützen und der Niederländischen Regierung klar zu machen, dass wir nicht mit dieser Handlungsweise einverstanden sind.

Auszug aus dem Pitbullgesetz von 1993:
De stamboomloze Staffordshire Terriër en/of kruising zal worden overgebracht naar een zogeheten ‘’LASER asiel’’ worden gebracht (instelling opgericht door ministerie van LNV), daar zal de hond verblijven tot aan de uitspraak van de Rechter. Een uitspraak kan al snel een half tot een jaar in beslag nemen, al die tijd verblijft de hond in het LASER asiel, de eigenaar mag geen contact onderhouden met de hond.
De eis van de Officier van Justitie zal altijd in navolging zijn van de Pitbullwet en RAD, dit betekend dat de hond ontrokken zal worden van het verkeer en een boeteoplegging aan de houder van de hond, dit kan een geld boete zijn of een gevangenisstraf.

Übersetzung: Der stammbaumlose Stafforshire Terrier und/oder Mix wird in ein sogenanntes Laserasiel gebracht (errichtet vom Ministerium für Landbau und Fischerei), dort bleibt der Hund, bis das Gerichtsurteil feststeht. Bis zur Urteilssprechung kann ein halbes Jahr vergehen, während dieser Zeit bleibt der Hund im „Laserasyl“, der Besitzer darf zum Hund keinen Kontakt unterhalten.
Die Forderung des Staatsanwalts wird entsprechend dem Pitbullgesetzes von 1993 sein, dass bedeutet, dass der Hund aus dem Verkehr gezogen wird und den Halter eine Buße oder Gefängnisstrafe erwarten.

Ellen, deren 4 Hunde im November eingeschläfert wurden, hat mir gestattet, die Fotos ihrer Hunde weiterzuverbreiten, sodass ich diese für Plakate etc nutzen werde.
http://www.dogs-with-spirit.com/
Wer Fragen hat oder noch Übersetzungen möchte, kann sich gerne an mich wenden.
Barbara

Gruß Jürgen

eMail: webmaster@hundetreff-bayreuth.de
http://www.hundetreff-bayreuth.de

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein

Angefügte Bilder:
B1.jpg   foto 1.jpg   Foto 2.jpg  
Hanneke Offline

Windhund

Beiträge: 118

09.04.2007 22:46
#2 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

in diesem moment schäme ich mich, holländerin zu sein...
so ein leid (von allen seiten).
habe die partij voor de dieren om eine antwort gebeten. mal schauen ob die sich melden.
petition habe ich auch unterschrieben (petitie tegen rad).

eine schwer enttäuschte hanneke


Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Mißtrauen schauen kann? (Schopenhauer)

Katrin Offline

Windhund


Beiträge: 126

10.04.2007 19:40
#3 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

unabhängig vom land, ich find es einfach grundsätzlich zum , wenn unzählige familien auseinandergerissen und zerstört werden - auch wenn der hund laut gesetz eine sache ist, für wirkliche hundemenschen ist er ein vollwertiges familienmitglied - , nur weil der hund die falsche nase hat. aber das ist ja nix neues. leider. trotzdem bin ich mal wieder geschockt, was menschen alles tun, nur um ihre macht zu demonstrieren. ich fürchte nämlich, das is der grund, warum es solche gesetze überhaupt gibt:"liebe bürger, wir kümmern uns um eure sicherheit" - tja, wenn man die wirklichen probleme nicht lösen kann, dann schafft man eben scheinprobleme und "löst" die und das volk jubelt. oder auch nicht.

eine frustrierte und aufgrund der fotos dem heulen nahe katrin

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht.

Abraham Lincoln

glubschi ( Gast )
Beiträge:

10.04.2007 22:10
#4 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

katrinsche, das hast du so wunderbar auf den punk gebracht, daß ich dem nichts hinzuzufügen habe...

grüßle,

silke, lena, tiger, fanny und kimi

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

10.04.2007 22:24
#5 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

dem kann ich mich nur anschließen, katrin du bringst die dinge wirklich gut auf den punkt.
erst züchtet man diese hunde und dann bringt man sie um, wenn sie nicht mehr ins bild passen......
der mensch ist eine bestie, gott sei dank nicht alle.....
gruß
christine

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

glubschi ( Gast )
Beiträge:

11.04.2007 08:31
#6 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten
die http://www.ks-gemeinde.de macht auch grade mobil gegen diesen wahnsinn... auf seite 4 des beitrags "helft den kampfschmusern in holland" (unter pit, staff und co) findet ihr einen link zu einem tränentreibenden protestvideo gegen das abschlachten der pitties und staffies..... schaut mal rein... und lest euch die beiträge durch, vielleicht kann man sich anschließen bei manchen ideen der fories dort und etwas bewirken...
mei, wir ham das jahr 2007 und befinden uns im mittelalter... *kopfschüttel*..
den ganzen mist haben wir hier im jahr 2000 durchgemacht, da schrien die engländer "die deutschen bringen unsere staffies um" und das zu recht...

*RIESENMEGAKOPFSCHÜTTEL*

trauernde grüße

s.
glubschi ( Gast )
Beiträge:

16.04.2007 08:33
#7 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

auch der american bulldog, der alano, der presa anario und der cane corso sind von dieser regelung betroffen.

urlauber-hunde sind angeblich auch nicht sicher, obwohl öffentlich noch kein fall bekannt wurde.

und warum interessiert die thematik hier im forum so wenige? weils weit weg ist und eh egal? weil SoKas sowieso keine daseinsberechtigung haben?

vg

silke

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

16.04.2007 11:31
#8 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

entschuldige mal bitte, aber es interessiert mich sehr und ich finde eine diskriminierung einer rasse oder mehrerer rassen einfach unfaßbar. die rassen sollten "sauber" gezüchtet werden, der künftige besitzer sollte einen sachkundenachweis haben und wenn, dann muß im einzelfall entschieden werden, aber nur falls der hund auffällig geworden ist und dann bleibt immer noch die frage, ob es am hund oder nicht eher am besitzer liegt. ich kann meine hunde auch unberechenbar machen. aber so ist der mensch, der gesunde menschenverstand scheint immer mehr abhanden zu kommen. und irgendjemand muß halt dann dafür herhalten, das sind eigentlich nur ablenkungsmanöver.
gruß
christine

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

glubschi ( Gast )
Beiträge:

16.04.2007 18:45
#9 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

schnucki, DU hast ja auch deinen senf dazugegeben, wir haben aber hier noch mindestens 50 andere forenmitglieder, nimm doch nicht immer alles persönlich ;)

vg

s.

Katrin Offline

Windhund


Beiträge: 126

16.04.2007 19:06
#10 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

jo,
wenn es beim entsorgen der bösen kampfhunde wirklich um die sicherheit der bürger ginge, dann wäre - zumindest dem gesunden menschenverstand zufolge - das vorgehen etwas anders. wenn ich zum arzt gehe, dann will ich ja auch, dass der die ursache bekämpft und nicht an den symptomen rumgedoktert wird. aber genau das ist es ja! aggressive hunde sind das ergebnis unfähiger oder brutaler halter. beidem könnte man beispielsweise mit einem sachkundetest entgegenwirken; ein mensch, der keine ahnung von hunden hat, bekommt erst einen, wenn er sich das nötige wissen angeeignet hat; und ein mensch, der seinen hund nur zum frustrationsabbau benutzt oder aber braucht um sich zu profilieren ("ich bin ein ganz cooler typ, mein hund kann fass!"), der wird nie einen bekommen. aber nein, denkste. da wird nach dem gutdünken einiger in diesem punkt wohl eher weniger kompetenter leute eine liste zusammengestellt und die rassen, die darauf stehen, sind vogelfrei. man kann mit ihnen tun und lassen, was man will; "der dreimonatige welpe da hat eine bulli-nase und er hat grad geknurrt, das wird bestimmt mal ein böser kampfhund... - na gut, einschläfern!" - is übertrieben, aber gar nicht soo unrealistisch.
anstatt ein gesetz für alle zu entwerfen - wie hieß das schöne wort? ach ja, gleichberechtigung! - werden einige rassen diskriminiert; anstatt die halter zu kontrollieren - ich sag nur bestimmte schäferhundeplätze... - werden die hunde der einfachheit halber gleich eingeschläfert; anstatt dinge wie stachler und elektroschocker zu verbieten, werden lieber die hunde verboten. aber über andere länder wird geschimpft, "die schlachten die wale ab, die diskriminieren die minderheitlichen religionen..." - ja, aber nicht nur "die", wie wärs erst mal mit "wir"?

vlg, katrinsche

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht.

Abraham Lincoln

Katrin Offline

Windhund


Beiträge: 126

16.04.2007 19:07
#11 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

uuups, ich hab ja auch schon was gesagt, soll ich leise sein?

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht.

Abraham Lincoln

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

17.04.2007 13:55
#12 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten
sorry katrin, aber welcher arzt sucht schon wirklich nach der ursache, es werden doch meistens nur die symptome bekämpft....... so stellt man sicher, daß weiterhin schön brav medikamente verkauft werden können.
wir haben das thema gestern erst mit alex diskutiert, da sie aber immer nur 1-zeilen-beiträge schreibt, übernehme ich es, die quintessenz der unterhaltung hier weiterzugeben.
es werden überall sinnlos hunde getötet, nicht nur kampfhunde, weil sie nicht mehr gebraucht werden (galgos), strassenhunde, polarhunde....... es werden auch viel mehr "nutztiere" getötet und gegessen als es bräuchte. das welthungerproblem ist ein verteilungsproblem, denn es wäre genug für alle da. aber das wird ja vernichtet, um die preise stabil zu halten. neue kühe werden gezüchtet, die weniger "abgase" produzieren, anstatt einfach weniger tiere zu produzieren und zu essen. das ganze system ist doch total krank, aber profit ist stärker als jede vernunft. wenn wir uns schon aufregen, dann doch bitte über alle missstände........
vlg
christine

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

glubschi ( Gast )
Beiträge:

17.04.2007 18:22
#13 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

öh... war das nicht grad noch der NL-pitbull-thread?

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

17.04.2007 19:32
#14 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

najaaaaaaaaa, aber ist das nicht etwas einseitig? ich versteh dich ja, aber die anderen verdienen es doch genauso wie die kampfschmuser.......
demnach sollten wir alle petitionen etc. unterschreiben, die in diese richtung gehen..... oder?

Moderator

ich bin nur verantwortlich für das, was ich schreibe und nicht für das, was du verstehst!

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de

Katrin Offline

Windhund


Beiträge: 126

17.04.2007 21:15
#15 RE: Liberales Holland? Zitat · antworten

@ christine: is mir schon klar, dass man mit der versorgung der symptome mehr geld verdient. da bricht halt mein jugendlicher optimistischer glaube an das gute im menschen durch...

Wenn du den wahren Charakter eines Menschen erkennen willst, dann gib ihm Macht.

Abraham Lincoln

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor