Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.173 mal aufgerufen
 Wissenswertes über Hunde
Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

27.11.2006 22:04
#1 Vorstellung-Rassehund-Port. Wasserhund Zitat · antworten
Portugiesischer Wasserhund

STANDARDS

Nachstehende Angaben sind ein Auszug aus dem FCI-Standard, Gruppe 8, Sektion 3. Vollständige Angaben sind über den u.a. Link zum FCI-Standard erhältlich. Ursprungsland: Portugal Größe: Rüden 50 - 57 cm, Hündinnen 43 - 54 cm
Gewicht: Rüden 19 - 25 kg, Hündinnen 16 - 22 kg
Rute: dicht am Ansatz, gegen die Spitze feiner werdend
Ohren: herzförmig, am Kopf anliegend
Haar: zwei Varianten: gewellt oder gekraust, mit Flecken. Kein Unterfell.




ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD : Hund von mittleren Proportionen und von Bracken-artigem Typus mit leicht konvexen bis geraden Profillinien. Er ist harmonisch in seinen Proportionen, ausgewogen, kräftig und gut bemuskelt. Die Muskulatur ist wegen der häufigen Schwimmübungen bemerkenswert entwickelt.

VERHALTEN UND CHARAKTER (WESEN) : Er hat ein starkes Temperament, ist eigenwillig, stolz, manchmal streitsüchtig mit Artgenossen, genügsam und unermüdlich. Sein Ausdruck ist ruhig, sein Blick durchdringend und aufmerksam. Das Sehvermögen ist sehr ausgeprägt und der Geruchsinn bemerkenswert. Er ist außergewöhnlich intelligent und versteht und gehorcht freudig allen Befehlen seines Meisters. Auch wenn der Wasserhund absolut kein aggressiver Hund ist, hat er einen ausgeprägten Wachsinn und macht sich bemerkbar wenn fremde Leute in sein "Revier" kommen. Zu Kindern, vor allem Kleinkinder, hat er ein besonderes liebes Verhältnis und "rumgekläffe" ist nicht seine Sache.

TIPPS ZUR PFLEGE: Normalerweise reicht ein gelegentliches Bad (nicht so oft), sofern Schwimmübungen nicht bereits die Reinigung erledigt haben. Wichtiger ist das Kämmen und Bürsten um totes Haar zu entfernen und um die Bildung von Filz zu vermeiden. Auch hier reicht in der Regel 1 x pro Woche, oder nach Bedarf, wenn man beim streicheln erste Ansätze von Filzbildung spürt. Geeignete Kämme (einen mit Klingen und einen mit drehbaren Stiften) finden Sie im Zoohandel. Wer nicht auf Ausstellungen geht, bei denen der "Löwenschnitt" Pflicht ist, sollte das Fell ab und zu einheitlich kurz schneiden lassen. Das erleichtert die Pflege und Hund fühlt sich auch wohl, vor allem im Sommer.

TIPPS ZUR ERZIEHUNG UND TRAINING: der Wasserhund ist ein Wesen voller Energie und bedarf daher einer "guten Auslastung". Mit der Erziehung sollte früh begonnen werden, z.B. in einer Welpenschule, wenn man nicht bereits selbst einschlägige Erfahrung hat. Wichtig sind frühe Apportierübungen , die dann langsam ins Medium Wasser übergehen. Ausgiebige Motivation & Lob anstatt "Leckerlies" übertrumpfen eher seinen manchmal ausgeprägten Eigenwillen und machen letztendlich für beide das Training zu einem großen und erfolgreichen Spaß.






Moderator

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.nakuku.de/index2.php

 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor