Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 535 mal aufgerufen
 Allgemeine Neuigkeiten
Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

26.11.2006 12:38
kriminelle hunde Zitat · antworten

diese meldung habe ich gerade bei gmx gefunden und wollte sie euch nicht vorenthalten.
gut finde ich, daß zumindest jemand auf die idee gekommen ist, daß vorbeugung besser ist als strafe:

"Kriminelle" Hunde in Belgien sollen auf die Anklagebank

Auffällig gewordene Hunde in Belgien sollen künftig wie Menschen ein Strafregister bekommen und im schlimmsten Fall auch mit dem Tode bestraft werden.


© ddp/AFP


Zudem solle Haltern, die wegen einer Gewalttat zu mindestens sechs Monaten Haft verurteilt wurden, der Besitz eines Hundes verboten werden, berichtete die Zeitung "Le Soir" über einen Vorschlag aus dem Sozialausschuss des Senats, der zweiten Kammer des belgischen Parlaments.

Würde beispielsweise ein Hund einen Menschen beißen, wie das rund 100.000 Mal jährlich in Belgien passiere, solle der örtliche Bürgermeister eine Strafe aussprechen. Das Strafmaß, das bei Wiederholungstaten verschärft wird, soll von einer Rüge bis zur zwangsweisen Tötung des Tieres reichen.

Ziel der Gesetzesinitiative sei es, Angriffe von Hunden zu vermeiden, begründete Senator Jean-Marie Cheffert gegenüber der Zeitung den Vorstoß. Ob die Initiative des Senats, der in Belgien eine überwiegend nur beratende Funktion hat, einmal Wirklichkeit wird, ist allerdings völlig offen.
Anzeige

Sozialminister Rudy Demotte ist laut Zeitung von dem Vorschlag wenig begeistert, weil er eher auf Vorbeugung als auf Strafe setze. Die Regierung habe eine Informationsfibel für künftige Hundebesitzer aufgelegt und Auflagen gemacht, zitierte die Zeitung den Minister.

Im Senat wird dem Bericht zufolge allerdings befürchtet, dass es sich mit den geltenden Vorschriften wie mit Hunden verhält, die zwar bellen, aber nicht wirklich beißen.

© AFP

gruß
christine


Moderator

eMail:christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.nakuku.de/index2.php

Katrin Offline

Windhund


Beiträge: 126

26.11.2006 17:57
#2 RE: kriminelle hunde Zitat · antworten

Das find ich gar nicht so schlecht, diese Idee. Ich mein, ein Mensch wird ja auch nicht gleich mit lebenslänglich bzw. mit der Todesstrafe(und etwas anderes ist das Einschläfern ja nicht) bestraft, bloß weil er in eine Prügelei verwickelt war und es ja sein könnte, dass er mal jemanden umbringt. Selbst bei Gewaltverbrechern, die mehrmals auffällig geworden sind, lässt die Justiz ja teilweise noch Nachsicht walten, bloß weil sie in der Therapie ganz toll mitarbeiten... Ein Hund jedoch, der sich vielleicht einfach nur verteidigt hat, weil er sein Leben aufgrund menschlichen Fehlverhaltens bedroht sah, wird natürlich sofort eingeschläfert.

Katrin

PS. Ich könnte

 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor