Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 783 mal aufgerufen
 Wünsche und Anregungen
Dalmi_Artus Offline

Windhund


Beiträge: 123

07.11.2006 22:09
Großbuchstaben der deutschen Orthografie Zitat · antworten

Hallo liebe Forumfreunde,

ich habe nun schon mehrfach Beiträge gelesen, in denen, aus welchen Gründen auch immer, auf die Einhaltung der Großschreibung verzichtet wurde. Leider ist mir das auch bei Moderatoren aufgefallen, von denen ich erwartet hätte, dass sie sich an die Normen der deutschen Orthografie halten.

Für alle die es interessiert ein kurzer linguistischer Exkurs:

Bereits im Althochdeutschen (ca. 750-1050) begann die Entwicklung der Großbuchstaben (Majuskeln). Ziel war damals eine Lesehilfe. Außerdem sollten, ähnlich der Interpunktion, Sprecheinsätze gekennzeichnet werden.

Majusken gehören in den Bereich des semantisch-pragmatischen und des ästhetischen Prinzips. Ersteres besagt, dass ein Text nach inhaltlichen (semantischen) und kommunikativen (pragmatischen) Gesichtspunkten gegliedert und gekennzeichnet werden soll. Nach Zweiterem sollen verwirrende Schriftbilder möchtlichst vermieden werden.
Das Ziel, das damals schon die Gelehrten von Karl dem Großen hatten, ist bis heute erhalten geblieben:

Leseerleichterung!

Ich kann nicht verstehen, wieso diese Regeln (bewusst) missachtet werden, zumal ich mir sicher bin, dass Keiner auf die Idee käme bei einem nicht-elektronischen Schriftstück auf Großschrift zu verzichten.


LG, Clemens
Veränderungen bewegen die Welt - jeder sollte dazu beitragen!

Gast »»
 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor