Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 990 mal aufgerufen
 TV-Sendungen
Bine Offline

Schreibstubenhund

Beiträge: 249

14.08.2006 07:12
Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

Hallöchen!
Wollte euch drauf Aufmerksam machen, das heute Abend um 23.00 Uhr auf "Vox" eine Sendung der Süddeutschen Zeitung gibt. Thema: Therapeuten auf vier Pfoten.
Werde sie mir anschauen, wenn ich vorher nicht einschlafe.

Gruss
Bine

Margit Offline

Windhund


Beiträge: 86

14.08.2006 23:08
#2 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

Uuuaahh! gerade mal 2 Minuten gesehen und ich muss mich schon aufregen. Der hat doch tatsächlich seinen Hund mit einem KETTENHALSBAND an der SCHLEPPLEINE. Bis zum Wirbelsäulenschaden wird es wohl nicht mehr lange dauern.

Ciao,
Margit&Charly
Nicht Gewalt, sondern das klug eingesetzte Einfühlungsvermögen des Menschen erzieht den Hund - Gudrun Feltmann v. Schröder

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

14.08.2006 23:15
#3 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

wir können leider seit 3 tagen nicht mehr fernsehen, wissen aber noch nicht woran es liegt, und somit den beitrag nicht sehen, also berichtet mal in einer kurzfassung.................
ich habe eh oft den eindruck als würden die meisten denken, ihr hund hat gar keine wirbelsäule, bzw. die ist aus gummi und daher unempfindlich. kommt wohl daher, da die hunde nicht über kreuzschmerzen klagen können.......jaja, das kreuz mit dem kreuz. genauso fahrlässig ist es, mit halsband mit dem hund fahrrad zu fahren.
gruß christine
Moderator

eMail:Christine@nakuku.de
http://www.nakuku.de/index2.php

Margit Offline

Windhund


Beiträge: 86

15.08.2006 00:00
#4 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

Hm, also ich weiß nicht... Ist schon toll was die Hunde leisten aber mir tun sie sehr leid. Überhaupt fand ich den Beitrag schon etwas sehr rührselig. Der Hundeführer betont ständig daß er am Liebsten ohne Honorar arbeiten würde und hat ständig Tränen in den Augen usw. Seinen Umgang mit den Hunden fand ich auch sonst sehr seltsam. z.B. spuckt er auf das Hundefutter damit die Hunde wissen daß es von ihm ist (also mein Hund weiß das auch ohne gespucke) dann ruft er seine Hündin zu sich, beugt sich über sie und knurrt sie an nur um vorzuführen wie sie sich dann auf den Rücken wirft...

Zum Schluss wurde noch gezeigt, daß er sich einen neuen Welpen geholt hat - 7 Wochen alt. Ist das nicht gegen das Tierschutzgesetz? Ich dachte immer die Hunde müssen sogar danach 8 Wochen sein bei der Abgabe.

Ciao,
Margit&Charly
Nicht Gewalt, sondern das klug eingesetzte Einfühlungsvermögen des Menschen erzieht den Hund - Gudrun Feltmann v. Schröder

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

15.08.2006 00:05
#5 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

......der typ hat eindeutig ein dominanzproblem!!!
nein, es ist nicht gegen das tierschutzgesetz, zumindest nicht daß ich wüßte, aber man sollte die welpen nicht vor der achten, besser noch erst in der zehnten woche holen, wegen impfen, fremdelphase etc.
Moderator

eMail:Christine@nakuku.de
http://www.nakuku.de/index2.php

Margit Offline

Windhund


Beiträge: 86

15.08.2006 00:33
#6 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

Hallo Christine!

Ich will jetzt wirklich nicht klugsch*** ;o) aber ich habe es tatsächlich ergooglen können: "Ein Welpe darf erst im Alter von über 8 Wochen vom Muttertier getrennt werden. Satz 1 gilt nicht, wenn die Trennung nach tierärztlichem Urteil zum Schutz des Muttertieres oder des Welpen vor Schmerzen, Leiden oder Schäden erforderlich ist..."

§2 Abs.4 http://217.160.60.235/BGBL/bgbl1f/b101021f.pdf

Ciao,
Margit&Charly

Nicht Gewalt, sondern das klug eingesetzte Einfühlungsvermögen des Menschen erzieht den Hund - Gudrun Feltmann v. Schröder

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

15.08.2006 00:48
#7 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

tja, mann und frau lernt doch nie aus. wußte zwar, daß es in den zuchtbestimmungen steht aber nicht mehr, daß es auch im tierschutzgesetz steht.....hirn wie ein schweizer käse, jaja das alter.....
Moderator

eMail:Christine@nakuku.de
http://www.nakuku.de/index2.php

glubschi ( Gast )
Beiträge:

15.08.2006 09:44
#8 RE: Therapeuten auf vier Pfoten Zitat · antworten

vergeßt dabei nicht, daß es sich dabei nur um eine verordnung hält, sprich, eine ordnungswidrigkeit, die, sofern angezeigt und verfolgt, lediglich eine kleine geldstrafe nach sich ziehen würde. oder man kennt die entsprechenden leute in den entsprechenden behörden, dann passiert gar nix....

zum kettenhalsband, nicht nur die wirbelsäule nimmt schaden, viel schlimmer finde ich die quetschungen am hals selber, luftröhre/speiseröhre und ggf auch kehlkopf... was ist da schon ein bißchen kopfweh durch neu sortierte wirbel... *sarkastischgrins*

gruß das glubschi

Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger darüber sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat. T. Wilder

heute »»
 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor