Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.892 mal aufgerufen
 Was Gäste uns zu sagen haben...
Seiten 1 | 2
glubschi ( Gast )
Beiträge:

13.06.2006 22:28
#16 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

und kati ist kein "ihm" sondern eine "ihr".
Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger darüber sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat. T. Wilder

Jürgen Offline

Admin


Beiträge: 828

13.06.2006 22:30
#17 RE: ?Wie weit Zitat · antworten
Ich wage doch mal zu behaupten, dass die Anzahl der positiven Vorfälle die Negativen bei Weitem übersteigen.
Nur liegt es in der Natur des Menschen, (zumindest in diversen))nur das Negative zu sehen und auch hochzuspielen.
Wo so viele Menschen und Hunde unterwegs sind, wird es immer mal zu diversen Vorfällen kommen. Hat nix mit Friede, Freude Eierkuchen zu tun...Den perfekten Hund dürfte es sowieso nicht geben, wäre nämlich eine Maschine und die würde ich nicht haben wollen. Im übrigen stimme ich zu, womit ich nicht das Hochspringen von Hunden an fremden Menschen schönreden möchte, Sonntagsklamotten zum Hundetreff sind nicht unbedingt sinnvoll.

Zum Thema abschießen von Hunden in Bayern:

Art. 42 Aufgaben und Befugnisse der Jagdschutzberechtigten(1)

Die zur Ausübung des Jagdschutzes berechtigten Personen sind befugt,1. Personen, die in einem Jagdrevier unberechtigt jagen oder eine sonstige Zuwiderhandlung gegen jagdrechtliche Vorschriften begehen oder außerhalb der zum allgemeinen Gebrauch bestimmten Wege ohne Berechtigung hierzu zur Jagd ausgerüstet angetroffen werden, zur Feststellung ihrer Personalien anzuhalten und ihnen gefangenes oder erlegtes Wild, Waffen, Jagd- und Fanggeräte, Hunde und Frettchen sowie Beizvögel abzunehmen,2. wildernde Hunde und Katzen zu töten. Hunde gelten als wildernd, wenn sie im Jagdrevier erkennbar dem Wild nachstellen und dieses gefährden können. Katzen gelten als wildernd, wenn sie im Jagdrevier in einer Entfernung von mehr als 300 Meter vom nächsten bewohnten Gebäude angetroffen werden. Diese Befugnis erstreckt sich auch auf solche Katzen, die sich in Fallen gefangen haben, die in einer Entfernung von mehr als 300 Meter vom nächsten bewohnten Gebäude aufgestellt worden sind. Sie gilt nicht gegenüber Jagd-, Dienst-, Blinden- und Hirtenhunden, soweit sie als solche kenntlich sind und solange sie von der führenden Person zu ihrem Dienst verwendet werden oder sich aus Anlass des Dienstes ihrer Einwirkung entzogen haben sowie gegenüber in Fallen gefangenen Katzen, deren Besitzer eindeutig und für den Jagdschutzberechtigten in zumutbarer Weise festgestellt werden können.

Das Bayrische Waldgesetz beruft sich auf das Naturschutzgesetz.
Dort sind keine Regelungen zum Mitführen von Hunden festgeschrieben.

Gruß Jürgen

http://www.hundetreff-bayreuth.de
webmaster@hundetreff-bayreuth.de

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

14.06.2006 00:03
#18 RE: ?Wie weit Zitat · antworten
ich kann mich hier meinen vorrednern, äh vorschreibern nur anschließen.
was wären wir ohne unseren lieben gäste, es wäre im forum fast nix mehr los.......
gruß
christine
Moderator

eMail:Christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.hundetreff-bayreuth.de

mueller-meier auf und davon ( Gast )
Beiträge:

14.06.2006 03:51
#19 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

Zitat von Jürgen
Im übrigen stimme ich zu, womit ich nicht das Hochspringen von Hunden an fremden Menschen schönreden möchte, Sonntagsklamotten zum Hundetreff sind nicht unbedingt sinnvoll.

Was ihr zum Sonntagstreffen anzieht, ist mir ja auch völlig schnurzegal. Aber es soll ja achließlich auch Hundehalter geben, die nicht zu euerem Sonntagstreff gehören, und vielleicht auch noch nie was voen euerem Sonntagstreff gehört haben (so berühmt daß euch jeder kennt seid ihr auch noch nicht) aber sich trotzdem das Recht rausnehmen am Sonntag mit ihren Hunden in den Mainauen spazieren zu gehen weil sie ja vielleicht auch gar nicht damit rechnen daß plötzlich ne Hundemeute auf sie zustürmt und von den Besitzern nicht zurückgehalten wird. Mit welchen Klamotten sie unterwegs sind wird und muß ihnen selbst überlassen bleiben, sie sollten aber sicher sein daß dann, wenn schon die Hosen und die Jacke vom andern Hund versaut wurde, wenigstens die Reinigung übernommen werden sollte.
Eine Aussage wie "selber schuld wenn man zum Gassigehen gute Sachen anzieht", ist doch in diesem Falle das allerletzte. Von Anstand gar nicht zu reden. Oder ist das friedliche Miteinander so zu verstehen, daß es friedlich bleibt wenn ihr den Ton angeben könnt?
Die Mainauen sind immer noch öffentlich


Und zu guter letzt: euere Frau Zimmermann, braucht sich gar nicht so aufzublasen. Doch dazu erst mal kein Kommentar.

Wünsche euch noch einen schönen Sonntagsspaziergang mit dreckichen Klamotten.

Gast
Beiträge:

14.06.2006 05:48
#20 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

Zitat von glubschi
und kati ist kein "ihm" sondern eine "ihr".

Wenn nur gnädige Frau immer so korrekt in ihren Aussagen wäre.
Ob ihm, ihr oder es, passiert ist es eben mal.
Ist genauso als ob dein Hund männlich oder weiblich ist; wenn er dich angepinkelt hat dann bist du naß.


piesele dein Pinkly

glubschi ( Gast )
Beiträge:

14.06.2006 08:21
#21 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

danke fürs anpissen, immer wieder amüsant.
vielleicht auch weniger subtil und dann offen, ansonsten verbuche ich das unter armer frustrieter mensch, der sich nicht traut, offen dinge auszusprechen.
aufgeblasen seh ich hier grad nur eine/n.
ich zumindest kenn meine fehler und die meines hundes und interveniere entsprechend. aber manche sind eben fehlerfrei und auch deren hunde und da kann man nix machen...
glubschi
Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger darüber sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat. T. Wilder

Sonja ( Gast )
Beiträge:

14.06.2006 08:54
#22 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

das hört sich ja alles janz nett an....muss mich anschliessen...das es jedem selbst überlassen ist,was angezogen wird..und wenn ein wuff der meinung ist jemanden anzuspringen und derjenige der angesprungen wurde,wird dreckig..sollte man als hundehalter nicht so reagieren...denn der hund kann nix dafür,das er ihn angesprungen hat..somit lieber halter,bist du verantwortlich für die reinigung..aber das doch ein fall von einer person und nicht von einer ganzen gruppe...deswegen sollte man doch nicht alle über einen kamm scheren..das ist schoh frech und dreist irgendwie..mir kommt es so vor,als wenn du lieber gast..arge probleme mit der gruppe hast und das hier auslebst..du scheinst die personen ja zu kennen...diskutiere doch mit ihnen von auge zu auge..was man nicht weiss,kann man nicht verbessern..schliesslich ist niemand perfekt!Ob Mensch ob Tier.Sich im Netz zu unterhalten über solch eine Sache finde ich einfach nur (meine Meinung) saudumm...man sieht nicht,wir der Text gesprochen wird etc..und somit ..geh doch einfach Sonntag hin und halt nen Pläuschchen..

PS:Hab noch einige Fragen :o)
wie lange wandert ihr immer so...
wieviel personen seid ihr so...
gibt es Wassermöglichkeiten dort für die Wuffs..
gehen grundsätzlich die wuffs dort ohne leine?
danki

glubschi ( Gast )
Beiträge:

14.06.2006 10:24
#23 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

hi sonja,
schließe mich dir an :)
zu deinen fragen:
wir wandern zwischen 1 und 2 stunden, manche drehn eher um,manche gehn die 2 stund voll durch. jeder wie er mag und kann.
die anzahl der personen variiert stark,je nach wetter, wir waren schon sehr wenige von 5 hanseln, aber auch schon sehr viele ich schätz mal so 30,40 leut. vielleicht hat jürgen ja mal durchgezählt :)*malrüberschiel*
wasser ist immer da, der fluß läuft neben dem weg, paar schattige bäumchen säumen den weg. man kann auch durch die mitte laufen, da haste dann aber die hälfte der strecke kein wasser. ich geh im mom lieber direkt am fluß, weil mein hund sehr hitzeempfindlich ist.
soweit es geht, gehn die hunde frei, ich leine meinen hund an, wenn es not tut (den einen oder anderen hund mag sie nicht so), und mancher hat seine jäger an der schleppleine.
vg
glubschi
Viele, die ihr ganzes Leben der Liebe widmen, können uns weniger darüber sagen, als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat. T. Wilder

Sonja ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2006 10:33
#24 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

danki...das hört sich jut an..meiner ist auch hitzeempfindlich..kann aber 2 std. mitlaufen...wenn auch mal pausen gemacht werden*g*meinen wuff werde ich angeleint lassen erstmal,da ich die gegend "noch"nicht kenne und auch die wuffs nicht ;o)damit meiner aber auch nicht gleich alle beschlappert*ggg*denn er liebt andere vierbeiner und dementsprechend verhällt er sich auch...man bin schon total gespannt

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

14.06.2006 10:42
#25 RE: ?Wie weit Zitat · antworten
uiiiiiiii, aus dem tennismatch mit schlagabtausch ist doch wieder ein humaner umgang geworden, weiter so.
sonja sieht das sehr richtig und gelasssen, freue mich am sonntag euch kennenzulernen.
gruß christine
Moderator

eMail:Christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.hundetreff-bayreuth.de

Jürgen Offline

Admin


Beiträge: 828

15.06.2006 07:35
#26 RE: ?Wie weit Zitat · antworten
Um weiter Missverständnisse zu vermeiden, mal kurz zur Info:

Der "Hundetreff" ist keine offizielle Veranstaltung, er ist kein Verein und auch keine Interessengemeinschaft. Er war eigentlich schon immer da und wurde nicht erst durch Mitglieder dieses Forums "geschaffen". Die öffentlichen Mainauen boten sich auch in der Vergangenheit an, dort ausgiebig mit seinem Hund spazieren zu gehen. Da kann es nicht ausbleiben, auf andere, gleichgesinnte Hundehalter zu stoßen. Der Treffpunkt am Sonntag um 10.00 Uhr hat sich dann irgendwann etabliert. Man(frau) kann ausschlafen und man(frau) ist rechtzeitig zum Mittagessen wieder daheim.

Logischerweise wird es dabei immer zu irgendwelchen Gruppenbildungen kommen. Je nachdem wer einem sympathisch ist, oder auch nicht (Hund und Mensch).

Dieses Forum ist erst lange nach den ersten Hundetreffs entstanden. Die Idee entstand während eines Hundegangs bei einem Gespräch zwischen Alex und mir. Wir wollten einfach nur eine Plattform schaffen, sich zwischen den Hundetreffs austauschen zu können oder auch Verabredungen zum gemeinsamen Hundegang zu treffen. (Nach dem Motto, ich bin am z. B. Dienstag um 15.45 Uhr in den Mainauen, wer geht mit?)

Anscheinend gibt es aber Menschen (namenlose Individuen, kleine feige Schweinchen, kurz kfS)die speziellen Mitgliedern diese Forums nicht abkönnen, warum auch immer. Diese kfS`s nutzen diese Plattform natürlich auch dazu Ihren aufgestauten Frust abladen zu könne. In gewisser Weise wird dies, aus humanitären Gründen, von uns auch geduldet, lässt sich auf diese Art ja vielleicht schlimmeres verhindern...

Ich finde es nur schade das es überhaupt kfS´s geben muss, mit uns kann man nämlich reden, wie mit jedem anderen Menschen auch. Wenn man möchte...

Gruß Jürgen
http://www.hundetreff-bayreuth.de
webmaster@hundetreff-bayreuth.de

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

15.06.2006 09:01
#27 RE: ?Wie weit Zitat · antworten

Jürgen, das hast du aber sehr schön gesagt!!! mehr davon, vielleicht kapieren es jetzt ja alle.
wir sind eben auch nur menschen und unsere hunde eigenständische lebewesen und nobody is perfekt!
ich habe bei meinen damen bemerkt, daß sie kurz vor der läufigkeit zickig werden und danach wieder normal sind, da muß ich dann halt gut aufpassen, was mir leider nicht immer 100%ig gelingt, aber ich bemühe mich wenigstens. es sind eben nicht alle tage gleich.............
wenn jemandem etwas nicht paßt, dann soll er die betreffende person gleich nach dem vorfall ansprechen und das klären und nicht irgendwann hier im forum lästern und glauben, neuzugänge vor uns warnen zu müssen.
gruß
christine
Moderator

eMail:Christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.hundetreff-bayreuth.de

Seiten 1 | 2
«« welpentreff
 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor