Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 924 mal aufgerufen
 Parasiten
Bine Offline

Schreibstubenhund

Beiträge: 249

10.09.2005 08:49
Neue Zeckenart in Russland Zitat · antworten

Hallo an alle!
Es ist in Russland eine neue Zeckenart entdeckt worden. Sie überträgt den Erreger, der beim Menschen die Hirnhautentzündung auslöst.
Wissenschaftler sind nach Russland gereist, um diese zu untersuchen und haben mit Schrecken festgestellt, dass über zwei drittel damit infiziert sind.
Noch hat diese Zeckenart den Ural nicht überschritten, doch bei den heutigen Fernreisen und deren schnelle Beförderung kann es leicht passieren, dass diese auch zu uns gelang. Dann "Gute Nacht"! Denn dafür gibt es bis jetzt keinen Schutz.
Gruss
Bine

glubschi ( Gast )
Beiträge:

10.09.2005 14:15
#2 RE: Neue Zeckenart in Russland Zitat · antworten

hi,
übertragen nicht auch einheimische zecken die hirnhautentzündung..?
bedenklich finde ich die zeckenart die in der berliner gegend eingeschleppt worden ist, die hunde recht schnell zu tode bringt... falls ich den ausdruck wiederfinde, kann ich dazu auch mehr sagen. (war ne rundmail an alle tierheime)
gruß
glubschi

Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

10.09.2005 22:25
#3 RE: Neue Zeckenart in Russland Zitat · antworten

Hallo,
Du meinst sicher die Auwald-Zecke, steht schon was vom Mai, Juni, Juli darüber hier drin.
Mich würde mal interessieren, wie die Zecken an die Erreger kommen, müssen sie ja erst mal bekommen bevor sie sie weitergeben können.
Ich sags ja schon immer, die Insekten zeigen uns schon wo es lang geht und überleben uns und unsere Giftcocktails locker und die Natur ist auch stärker als wir, siehe Naturkatastrophen........
Gruß Christine
Moderator

eMail: christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.hundetreff-bayreuth.de

glubschi ( Gast )
Beiträge:

10.09.2005 22:32
#4 RE: Neue Zeckenart in Russland Zitat · antworten

diese befürchtung habe ich auch....

die beiträge der letzten monate hab ich nich gelesen, sorry.

gruß
glubschi

Bine Offline

Schreibstubenhund

Beiträge: 249

11.09.2005 08:59
#5 RE: Neue Zeckenart in Russland Zitat · antworten

Hallo Glubschi!
Es stimmt schon, dass die einheimischen Zecken die Hirnhautentzündung übertragen. Der Prozentsatz der Überträger aber ist wesentlich geringer. Die Zeckenart aus Russland ist sehr agressiv und wesendlich gefährlicher. Stell dir vor, dass 2 von 3 Zecken mit dem Virus infiziert sind. Für mich ist das mehr als beängstigend. Auch wenn sie für uns noch sehr weit weg ist, so sind sich alle Wissenschaftler einig: Hat sie erst einmal den Ural überschritten, ist sie nicht mehr aufzuhalten und wird bei uns über Osteuropa einfallen und dann werden Spaziergänge zum Spießrutenlaufen.
Ich finde es gut, dass sich unsere Wissenschaftler sich jetzt schon Gedanken machen, denn ist sie erst einmal bei uns, ist es zu spät.
Gruss
Bine

 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor