Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum des Hundetreff Bayreuth

Tierrettungsring

tierrettungsring.de

 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 675 mal aufgerufen
 Gesundheit und Erkrankungen
Christine Offline

Moderator


Beiträge: 733

29.06.2005 13:30
Hund u. Sicherheit im AutoVerkehr Zitat · antworten

Da Tiere im verkehrsrechtlichen Sinn als Ladung gelten, sind sie entsprechend zu sichern. Verstöße werden mit 35 € Bußgeld und bei Gefährdung sogar mit 50 € und 3 Punkten belegt.
Das bedeutet, dass der Hund mittels Trennnetz, Gitter, Box oder entsprechendem Geschirr und Gurt gesichert werden muß; wer dagegen verstößt, begeht einen Verkehrsverstoß.
Außerdem fühlt sich der Hund dadurch auch sicherer und flippt nicht durchs ganze Auto oder bellt, fiept ........
Bei einem Aufprall mit 50 km/h kann im Pkw das 30fache des Eigengewichts auf einen Körper wirken, d.h. daß sich ein Hund mit ca. 20 kg Gewicht, zu einer Durchschlagskraft von ca. 600 kg bei einem Unfall entwickelt.
Hund und Herrchen können dadurch schwerste Verletzungen erleiden nicht zuletzt auch deshalb, da ein Hund z.B. mit einem gebrochenen Rückrat den Hundehalter und die Unfallhelfer wegen seiner Schmerzen beißen kann (alles schon passiert).
Denkt an den Unfall mit den 5 Hunden, wovon nur einer überlebt hat..............
Moderator

eMail: christine@hundetreff-bayreuth.de
http://www.hundetreff-bayreuth.de

«« Knicklichter
Weißdorn »»
 Sprung  
Kornblume-Naturkost
  Christine Schott

Christine Schmidt
Pfarrstraße11
95100 Selb
Tel 09287/70436
Mobil 0172/8572259
Fax 09287/70496
christine@nakuku.de

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
Der Hund - Infoportal mit Hundeforum
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor